Bachelor Maschineningenieurwissenschaften

Im Bachelor-Studium in Maschineningenieurwissenschaften erwerben die Studierenden ein solides theoretisches Grundlagenwissen. Zudem lernen sie das methodische Vorgehen in den mathematischen, natur- und ingenieurwissenschaftlichen Disziplinen.

Der Abschluss „Bachelor of Science ETH in Maschineningenieur- wissenschaften“ erlaubt den Studierenden, ihr Studium an der ETH Zürich oder einer anderen Hochschule im In- und Ausland auf der Master-Stufe fortzusetzen.

Curriculum

Akkordeon. Mit Tab zu Einträgen navigieren, dann Inhalt mit Enter auf und zuklappen.

Obligatorische Fächer

Obligatorische Fächer des Basisjahres

Am Ende des 2. Semesters werden die obligatorischen Fächer des Basisjahres erstmals im Rahmen der sogenannten Basisprüfung während der Prüfungssession geprüft. Die Kreditpunkte für die Studienleistungen werden jeweils gesamthaft pro bestandenem Püfungsblock vergeben.

Die Basisprüfung wird mit einer Durchschnittsnote bewertet, die sich aus den gewichteten Noten der jeweiligen Fächer zusammensetzt:

Basisprüfung:
Notengewicht
Analysis I + II
16
Chemistry 3
Informatik I 4
Lineare Algebra I + II 6
Maschinenelemente + Innovationsprozess 8
Mechanik I + Mechanics II 11
Werkstoffe und Fertigung I + II 8

Weitere Fächer des Basisjahres

Ergänzend zu den Obligatorischen Fächer des Basisjahres, müssen folgende Fächer besucht und abgelegt werden:

  • Innovationsprojekt
  • Technisches Zeichnen & CAD

 

Obligatorische Fächer des übrigen Bachelor-Studiums

Die obligatorischen Fächer des übrigen Bachelor-Studiums werden im Rahmen von Blockprüfungen jeweils während der Prüfungssession geprüft.

Die Prüfungsblöcke setzen sich wie folgt zusammen:

Prüfungsblock 1 Notengewicht
Analysis III 3
Mechanics III 6
Dimensionieren I 3
Thermodynamik I 4
Regelungstechnik I 4
Prüfungsblock 2
Notengewicht
Physik I und II 10
Elektrotechnik I 3
Fluiddynamik I 6
Thermodynamik II 4
Prüfungsblock 3
Notengewicht
Fluiddynamik II 3
Thermodynamik III 3

Wahlfächer

Wahlfächer dienen der Erweiterung des theoretischen und methodischen Grundlagenwissens. Es müssen sechs Wahlfächer besucht werden, um die erforderlichen 24 Kreditpunkte zu erreichen.

Lehrveranstaltungen, die im Frühjahrssemester zur Auswahl stehen:

  • Computational Methods for Engineering Application I
  • Fertigungstechnik
  • Introduction to Chemical Engineering
  • Dimensionieren II
  • Regelungstechnik II
  • Introduction to Quantum Mechanics for Engineers
  • Bioengineering

Lehrveranstaltungen, die im Herbstsemester zur Auswahl stehen:

  • Computational Methods for Engineering Application II
  • Signals and Systems
  • Mass Transfer
  • Stochastik
  • Systemmodellierung
  • Einführung in die Verfahrenstechnik
  • Managerial Economics
  • Elektrotechnik II
  • Leichtbau

Fokus-Vertiefung: Empfohlene Wahlfächer (PDF, 94 KB)

Fokus

Die Studierenden entscheiden sich entweder für eine Fokus-Vertiefung oder das Fokus-Projekt. Die Fokus-Vertiefung und das Fokus-Projekt sind gleichwertige, zweisemestrige Ausbildungen, die 20 Kreditpunkte ergeben.

Fokus-Vertiefung

Die Fokus-Vertiefung setzt sich aus obligatorischen und wählbaren Fächern zusammen. Für jede Vertiefung ist ein Fokus-Koordinator oder eine Fokus-Koordinatorin verantwortlich (siehe Fokussheet).

Vertiefungsrichtungen – Fokussheet:

Fächer ausserhalb der entsprechenden Fokus-Vertiefung können nur mit dem Einverständnis des Fokus-Koordinators oder der Koordinatorin anerkannt werden.

Fokus-Projekt

Teams von 3 bis 8 Studierenden realisieren während zwei Semestern ein Produkt. Ausgehend von einer marktorientierten Problemstellung werden alle Prozesse der Produktentwicklung realitätsnah durchschritten: Marketing, Konzeption, Design, Engineering, Simulation, Entwurf und Produktion.

Ein Fokus-Projekt startet jeweils im Herbstsemester. Das gesamte Angebot der Projekte ist im Vorlesungsverzeichnis der ETH Zürich unter dem entsprechenden Herbstsemester publiziert. Projekte können auch von Studierenden vorgeschlagen, müssen jedoch durch einen Professor oder eine Professorin unterstützt und betreut werden.

Struktur des Fokus-Projekts:

  • Fokus-Projekt (14 Kreditpunkte)
  • Vorlesungen (6 Kreditpunkte), die von den Projektverantwortlichen individuell festgelegt werden

Voraussetzungen:

  • bestandene Basisprüfung
  • Block 1 und Block 2 bestanden

Detailbestimmungen über die Ausführung der Fokus-Projekte (PDF, 110 KB)

Fokus-Roll-out

Bachelor-Arbeit

Die Bachelor-Arbeit bildet mit 14 Kreditpunkten den Abschluss des Studiums. Die Themen für die Bachelor-Arbeiten sind bei den Professuren des D-MAVT ausgeschrieben oder können im Gespräch mit den Professoren festgelegt werden. Der Betreuer bzw. die Betreuerin legt die Bedingungen für die Bachelor-Arbeit fest.

Als Betreuer einer Bachelor-Arbeit (151-0001-00L) kommen in Frage:

Als Betreuer einer Bachelor-Arbeit in der Fokus-Vertiefung Management, Technologie und Ökonomie (151-0071-00L) kommen in Frage:

Voraussetzung:

Die Basisprüfung, die weiteren Fächer des Basisjahres und die Prüfungsblöcke 1 und 2 müssen bestanden sein.

Ingenieur-Tools

Die Ingenieur-Tools sind rechnergestützte Ingenieurmethoden. Die Lehrveranstaltungen dazu finden in der ersten Semesterwoche nachmittags im Blockunterricht statt.

Folgende Ingenieur-Tools sind für alle Studierenden obligatorisch:

  • Zweites Semester: Ingenieur-Tool I: Rechnergestützte Mathematik
  • Drittes Semester: Ingenieur-Tool II: Numerisches Rechnen
  • Viertes Semester: Ingenieur-Tool III: FEM-Programme oder Engineering oder Tool III: Object oriented Programming with C++

Die Studierenden des fünftes und sechstes Semesters wählen pro Semester je ein Ingenieur-Tool aus dem Vorlesungsverzeichnis aus. Für die Teilnahme an den verlangten 5 Ingenieur-Tools werden insgesamt 2 Kreditpunkte bzw. 0.4 Kreditpunkte pro Ingenieur-Tool vergeben.

Labor-Praktika

In den Labor-Praktika lernen die Studierenden Messmethoden und Geräte sowie deren praktische Anwendung in der Forschung kennen.

Den Studierenden werden im vierten und fünften Semester diverse Labor-Praktika zur Auswahl angeboten. 10 Praktika müssen bestanden sein, davon mindestens 4 Physik-Praktika. Insgesamt werden 2 Kredit-punkte vergeben.

Anmeldeprozess

Die Plätze der Labor-Praktika werden über die Labor-Praktika Datenbank des D-MAVT vergeben und verwaltet. In der ersten Semesterwoche findet eine Informationsveranstaltung zum Anmeldeprozess statt. Danach wird die Datenbank für die Anmeldung freigegeben.

Werkstatt-Praxis

Die Werkstatt-Praxis soll den Studierenden einen praktischen Bezug zur Herstellung von Bauteilen sowie Kenntnisse und Verständnis über Materialien und deren Be- und Verarbeitung vermitteln. Sie dauert mindestens fünf Wochen und findet in einem Betrieb statt.

Informationen zur Werkstatt-Praxis finden Sie hier.

Pflichtwahlfach Geistes-, Sozial- und Staatswissenschaften (GESS)

Die Lehrveranstaltungen in den Geistes-, Sozial- und Staatswissenschaften (GESS) befähigen die Studierenden, ihr Fachwissen in gesellschaftliche und ökonomische Zusammenhänge zu stellen. Es müssen 6 Kreditpunkte erworben werden. Pflichtwahlfächer GESS werden vom D-GESS bestimmt.

 

 
 
URL der Seite: http://www.mavt.ethz.ch/de/studium/bachelor.html
03.07.2015
© 2015 Eidgenössische Technische Hochschule Zürich