printlogo
https://www.ethz.ch/de.html
Herzlich Willkommen
 
print
  
English Deutsch

Hierold, Christofer, Prof.

Christofer Hierold

ETH Zürich
Prof. Dr. Christofer Hierold
Chair in Micro and Nanosystems
CLA G 9
Tannenstrasse 3
8092 Zuerich

Telefon: +41 44 632 31 43
Fax: +41 44 632 14 62
E-Mail: 

Professur für Mikro- und Nanosysteme

 



                                         

Biografie
-------------------------

Christofer Hierold ist seit dem 1. April 2002 ordentlicher Professor für Mikro- und Nanosysteme an der ETH Zürich.

Christofer Hierold, geboren am 25. März 1962 in Regensburg, studierte Allg. Elektrotechnik, Schwerpunkt Halbleiter, an der Technischen Universität München. Er doktorierte bei Prof. R. Müller mit einem Ernst-von-Siemens-Stipendium und beendete als Visiting Scholar an der Universität von Washington, Seattle, U.S.A., sein Doktorat. Danach arbeitete er im Bereich Corporate Technology der Siemens AG in der Abteilung Mikroelektronik und baute dort die MEMS-Gruppe auf. Als Abteilungsleiter für Siliziumprozesstechnik war er verantwortlich für die Forschung und Entwicklung von Mikrosystemen, CMOS Prozessen, Speichern, Nanoelektronik und neuen Materialien. 1999 wechselte er zu Infineon Technologies AG und übernahm später als Vicepresident Technology and IP Management die Verantwortung für die Technologieentwicklung der Wireless Products Business Group sowie in Folge das Kompetenz- und Innovations-Management. Seine Forschungsleistung liegt auf den Grundlagen für CMOS-kompatible Mikrosysteme. Auf den Ergebnissen seiner Gruppe aufbauend, wurden ein integriertes Drucksensorsystem für Automobilanwendungen und ein Fingertipsensor auf dem Markt eingeführt. 1998 wurden sein Team und er für den Deutschen Zukunftspreis (Preis des Bundespräsidenten für Technik und Innovation) mit dem Projekt „Biometrischer Sensor FingerTIPTM“ nominiert. Christofer Hierold hält 15 Patente oder Patentfamilien als Erfinder oder Miterfinder.

Seine gegenwärtigen Forschungsschwerpunkte gliedern sich in die angewandte Forschung für integrierte Mikrosysteme (MEMS; MOEMS) der nächsten Generation und die Grundlagenforschung für Materialien der Mikrosystemtechnik und deren (mechanischen) Eigenschaften. Ein erstes Projekt wird auf dem Gebiet der Polymere als Material für Mikrosysteme begonnen.

 

Wichtiger Hinweis:
Diese Website wird in älteren Versionen von Netscape ohne graphische Elemente dargestellt. Die Funktionalität der Website ist aber trotzdem gewährleistet. Wenn Sie diese Website regelmässig benutzen, empfehlen wir Ihnen, auf Ihrem Computer einen aktuellen Browser zu installieren. Weitere Informationen finden Sie auf
folgender Seite.

Important Note:
The content in this site is accessible to any browser or Internet device, however, some graphics will display correctly only in the newer versions of Netscape. To get the most out of our site we suggest you upgrade to a newer browser.
More information

© 2014 ETH Zürich | Impressum | Disclaimer | 12.6.2014
top